Sabbatical in Neuseeland

Ein Neuseeland Sabbatical birgt die Chance, sich neu zu orientieren, ursprüngliche Neigungen wiederzuentdecken, Anderes auszuprobieren, notwendige Fähigkeiten zu entwickeln und Ihrer Sehnsucht zu folgen.

Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren.
(André Gide, franz. Schriftsteller)

Wer hat den Traum vom Aussteigen nicht schon einmal geträumt? Abstand von allen Zwängen gewinnen, Zeit zum Nachdenken haben, neue Dinge ausprobieren, neuen Aufgaben und Zielen nachgehen, sich weiterbilden, für ein soziales, humanitäres oder gesellschaftliches Projekt engagieren oder einfach nur den Akku wieder aufladen.

Ob Sie mit Neuseeland Reisen die Natur entdecken, neue Sportarten probieren, mit einem Sprachkurs das Englisch verbessern, beim Töpfern kreativ sind, einen Universitätskurs belegen oder mit Neuseeländern beim Dinner die Landesküche genießen – sprechen Sie mit uns über Ihre Träume! Wir helfen Ihnen gern bei der Umsetzung Ihres Neuseeland Bildungsurlaubs.

Voraussetzungen und Ablaufbeispiel für Ihr Sabbatical in Neuseeland

Für ein Sabbatical in Neuseeland benötigen Sie je nach Zusammensetzung der Auszeit ein Visum, das Ihnen erlaubt, in Neuseeland zu arbeiten, eine Weiterbildung zu besuchen und zu reisen. Detaillierte Informationen und Antragsformulare für mögliche Visa finden Sie auf der Webseite der neuseeländischen Visumsbehörde: www.immigration.govt.nz

So könnte Ihr Sabbatical z.B. aussehen:

  • 12 Wochen Cambridge FCE Sprachkurs mit Zertifikatsabschluss (Unterbringung und Verpflegung in einer Gastfamilie)
  • 8 Wochen freiwilliges Praktikum an einer Grundschule in Nelson (Unterbringung und Verpflegung bei einer Gastfamilie)
  • 2 wöchiger Tauchkurs mit Zertifikatsabschluss
  • 4 Wochen Neuseelandrundreise

Vorteile eines Sabbaticals in Neuseeland

Vorteile des Sabbaticals für Sie als Arbeitnehmer:

  • Individuelle Energiedepots aufladen
  • Burn-Out-Syndrome vermeiden
  • Persönliche Lebensqualität sichern
  • Zeit und Ruhe für die Familie finden
  • Rückkehr ins Arbeitsleben mit neuen Ressourcen und neuer Motivation
  • Entdichtung und Entschleunigung des Alltags

Vorteile des Sabbaticals für den Arbeitgeber:

  • Mitarbeiter mit einem freien Kopf für die Arbeit sowie mit neuer Motivation und Energie
  • Vermittlung eines befriedigenden Gefühls für den Mitarbeiter, dass die Firma den eigenen Interessen Raum gibt
  • Positive Auswirkung auf die Atmosphäre im Unternehmen als auch auf Krankheits- und Fehlzeiten

Tipps zum Sabbatical in Neuseeland

Was gibt es zu beachten, wenn Sie sich zu einem Sabbatical entscheiden?

Damit Sie Ihren Traum eines Kurz-Sabbaticals (1-3 Monate), Sabbaticals (3-12 Monate) oder Sabbatjahrs (mindestens 12 Monate) auch wirklich durch- und umsetzen können, muss im Vorfeld vieles geklärt und durchdacht werden:

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es per Gesetz keinen allgemein gültigen oder etwa einklagbaren Anspruch auf eine Auszeit. Die bezahlte Auszeit fällt arbeitsrechtlich unter das Teilzeitgesetz. Um Teilzeit beantragen zu können, muss der Arbeitgeber mindestens 15 Mitarbeiter beschäftigen und der Mitarbeiter muss zumindest 3 Jahre lang in dem betreffenden Unternehmen gearbeitet haben.

Sabbaticals gelten als Teil eines versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisses, solange die Auszeit nicht als unbezahlter Urlaub genommen wird. Falls Sie unbezahlten Urlaub nehmen, müssen Sie mit den einzelnen Sozialversicherungsträgern abklären, wie sich die Auszeit auf Ansprüche, Wartezeiten und Leistungsfälle auswirkt. Bei der Kranken- und Pflegeversicherung ist ausschlaggebend, ob Sie privat oder gesetzlich versichert sind und ob Sie in eine bezahlte oder unbezahlte Auszeit gehen.

Die genauen rechtlichen Rahmenbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber können kostenlos beim Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung bestellt werden.

Damit Sie Ihr Sabbatical vor Ihrem Arbeitgeber rechtfertigen können, müssen Sie sich über das Ziel bzw. die Gründe im Klaren sein. Als Gründe werden häufig angegeben:

  • Reisen (Sich-Einstellen auf andere Kulturen, sich Zurecht-Finden in ungewohnten Situationen)
  • Soziales Engagement (etwas für die Gemeinschaft tun, andere Werte und Sichtweisen kennenlernen)
  • Berufliche Weiterbildung (Möglichkeit zum Aufstieg, Erweiterung des Aufgabenfeldes, Umschulung berufliche Qualifikation)
  • Umbruchs- und Orientierungsphase (Burn-out, Jobwechsel etc.)
  • Familiäre Gründe (Zeit mit der Familie verbringen, Krankenpflege eines Familienmitgliedes, Hausbau etc.)

Aus beruflicher Sicht geeignete Zeitpunkte sind zum Beispiel:

  • Zwischen zwei Projekten
  • Vor einer Versetzung oder Beförderung
  • Vor der Übernahme einer neuen Verantwortung
  • In einer auftragsschwachen Zeit

Die geeignete Dauer der Auszeit ist von der individuellen Situation abhängig:

  • Begrenzungen der Auszeit in der Betriebsvereinbarung
  • Wird die Auszeit genommen, um einen persönlichen Traum zu verwirklichen oder um sich von einem Burn-out zu regenerieren?
  • Wie lange braucht man, um vom Alltag abzuschalten?
  • Wie sehr braucht man sein gewohntes Umfeld, um sich wohlzufühlen?
  • Was bewegt Sie dazu ins Sabbatical zu gehen?
  • Und was möchten Sie in der Auszeit machen, was ist Ihr Ziel?
  • Welchen Nutzen versprechen Sie sich von Ihrer Auszeit für sich und Ihren Arbeitgeber?
  • Ist es in Ihrem Unternehmen laut Tarif- oder außertariflichen Vertrag möglich ein Sabbatical zu nehmen? Gibt es bereits Realisierungsmodelle, die zur Verfügung stehen?
  • Wer von Ihren Kollegen könnte Ihre Aufgaben während Ihrer Abwesenheit übernehmen?
  • Wie wollen Sie Ihr Sabbatical finanzieren (Arbeitszeitkonto, Urlaub und Überstunden, unbezahlter Urlaub)?
  • Wie hoch sind Ihre monatlichen finanziellen Verpflichtungen?
  • Gibt es Möglichkeiten die laufenden Kosten zu minimieren?
  • Wie lange können und wollen Sie sich ein Sabbatical leisten?
  • Wann ist für Sie der perfekte Zeitpunkt für ein Sabbatical?
  • Zu welchem Zeitpunkt kann Sie Ihr Arbeitgeber entbehren?
  • Möchten Sie allein oder mit Partner/Familie ins Sabbatical gehen?
  • Wie würde eine Auszeit Ihr Selbstbild verändern?
  • Wie würde eine Auszeit das Bild der Kollegen, Freunde und Familie von Ihnen verändern?

Egal ob Sie ein bezahltes oder unbezahltes Sabbatical nehmen, wichtig ist in jedem Fall eine schriftliche Vereinbarung zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitgeber abzuschließen. Dabei sollten Sie folgende Punkte festlegen:

  • Dauer des Sabbaticals/ Zeitraum des Sabbaticals
  • Um welche Art der Freistellung handelt es sich (bezahlt oder unbezahlt)?
  • Betriebliche Ansparkomponenten: Was wird alles angerechnet (Urlaubs- und Überstunden, Zeitzuschläge, Erfolgsbeteiligungen etc.)?
  • In welchem Umfang und Zeitraum wurde vor- bzw. nachgearbeitet?
  • Ausschluss oder Anrechnung von Krankheitstagen während der Blockfreizeit auf das Zeitguthaben
  • Einbezug von Entgeltbestandteilen und Einmalzahlungen
  • Vergütung während der Freistellung
  • Rückkehr an den Arbeitsplatz nach der Freistellung
  • Vereinbarung über Aufgabe und Position nach dem Sabbatical
  • Evtl. Wettbewerbsklausel

Folgende Hinweise und Informationen können Ihnen behilflich sein, wenn Sie sich auf das Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten vorbereiten wollen:

  • Vorinformationen sammeln:
    • Gibt es im Unternehmen Vereinbarungen zum Sabbatical?
    • Wie sehen die Teilzeitvereinbarungen aus? (Personalabteilung, Betriebs- oder Personalrat)
    • Hat schon jemand aus dem Unternehmen eine Auszeit genommen?
  • Nicht mit der Tür ins Haus fallen. Überlegen Sie sich Ihre persönlichen Argumente für eine Auszeit und schreiben auf, welche Vor- und Nachteile Ihr Sabbatical für das Unternehmen hat.
    • Vorschlagsalternativen für den Chef sammeln.
    • Betriebliche Bedürfnisse und Konstellationen mit einbeziehen.
    • Plan B: Wer übernimmt die Arbeit, während Sie abwesend sind?
    • Persönlichen Ausstiegs- und Wiedereingliederungsplan erarbeiten.
  • Bereiten Sie sich auf das Gespräch vor, überlegen Sie sich mögliche Fragen, die Ihr Arbeitgeber Ihnen stellen könnte und spielen Sie das Frage-Antwort-Gespräch zuhause durch.
  • Reden Sie mit KollegInnen über Ihr Vorhaben. Wenn Sie jemanden finden, der Ihre Aufgaben während Ihrer Auszeit vorläufig mit übernehmen kann, wird es für Sie leichter sein Ihren Vorgesetzten von Ihrem Sabbatical zu überzeugen.
  • Klären Sie, ob nach dem Auslaufen des Sabbatical-Vertrages automatisch wieder die vorherigen Arbeitsbedingungen gelten.
  • Arbeitszeitkonten im Unternehmen sind in der Regel die administrative Voraussetzung für eine bezahlte Auszeit.

Unsere Leistungen

  • Betreuung, Unterstützung und Beratung durch einen festen Auszeit Neuseeland Ansprechpartner vor und während Ihres Neuseeland Sabbatjahres

Vor der Ankunft in Neuseeland:

  • Login zum exklusiven Auszeit Neuseeland-Teilnehmerbereich mit ausführlichen Informationen u.a.
    • zur Sabbatical Neuseeland Reisevorbereitung
    • zum Leben in Neuseeland allgemein
    • zu Deiner Rundreise durch Neuseeland
    • zum Autokauf, -fahren und -verkauf in Neuseeland
    • zum Leben bei einer neuseeländischen Gastfamilie
  • Auf Wunsch Buchung sämtlicher Neuseeland Flüge (internationale und nationale) (Flugkosten nicht im Preis inbegriffen)
  • Information zur Visumsbeantragung (mögliche Visumsgebühren nicht im Preis inbegriffen)
  • Wir organisieren den gewünschten Weiterbildungskurs, die Vermittlung an eine neuseeländische Gastfamilie, suchen nach einem geeigneten Freiwilligenprojekt und bieten günstige Neuseeland Rundreisen und Aktivitäten an – je nach individueller Zusammensetzung Ihres Neuseeland Sabbaticals.

Nach der Ankunft in Neuseeland:

  • Willkommen-Infopaket inkl. Handy-SIM-Karte
  • Anleitung zur Eröffnung eines neuseeländischen Bankkontos
  • 24-Stunden-Notruf-Hotline
  • Briefnachsendung innerhalb Neuseelands
  • Gepäckaufbewahrung (im Büro in Nelson)
  • Ausführliche Beratung bei der Reiseplanung in Neuseeland, exklusiver Rabatt auf ausgewählte Aktivitäten

Preise

auf Anfrage / je nach gebuchten Modulen

Video

Dieses Video – mit zahlreichen Clips unserer Teilnehmer – zeigt eine mögliche Auszeit in Neuseeland (am Beispiel unseres Work and Travel-Moduls – bei einem Neuseeland Sabbatical unterscheidet sich der Ablauf natürlich etwas).

Erfahrungsberichte

Mit Auszeit Neuseeland habe ich mir nicht nur einen Traum erfüllt, sondern mir ganz viel Energie für meine Zukunft zurückgeholt: Mit Mitte 30 noch einmal die Chance zu haben, einfach mal für ein paar Monate auszusteigen… Diese Gelegenheit kommt selten bis gar nicht. Ich habe sie kurzfristig  bekommen und so blieben nur 20 Tage tatsächliche Vorbereitungszeit bis es dann nach Neuseeland losging. Mit Auszeit Neuseeland kein Problem!!!

Es gibt nicht einen einzigen Punkt zu bemängeln. Wirklich (und das hier schreibt eine wahre Perfektionistin), ob es die Kommunikation war, die Organisation, die zügigen Bearbeitungsvorgänge, die Absprachen, Problemlösungen oder Ideen… So eine reibungslose Zusammenarbeit habe ich selten erlebt und so habe ich auch meine Zeit in Neuseeland wahrgenommen: hervorragend organisiert, genauestens informiert und einfach perfekt. Und trotz Zeitdruck für die Vorbereitungsplanungen war alles auf den Punkt und sehr gut betreut.

Sprachkurs, Gastfamilie, Freiwilligendienst

Die Sprachschule in Wellington sowie meine Gastfamilie waren ein Glücksfall und auch mein Freiwilligendienst im echten Nirgendwo in der Nähe vom Nationalpark. Auch wenn ich dort etwas früher aufgebrochen bin, so habe ich viele persönliche Erfahrungen mitnehmen können und außerdem genoss ich es besonders, einmal draußen in der Natur arbeiten zu können und nicht im Büro eingesperrt zu sein (wie in Deutschland).

Auf meiner Reise habe ich viel erlebt und konnte meine Seele richtig baumeln lassen. Von den Erinnerungen an diese Zeit werde ich noch lange zehren, wenn es in meinem Job mal wieder hektisch und stressig zugeht. Ich schließe einfach die Augen und erinnere mich an die Zeit zurück, dann seufze ich, genieße und hole mir Energie und Kraft für meinen Berufsalltag.

Mit Auszeit Neuseeland zu reisen war die beste Entscheidung. Ich bin schon viel gereist, jedoch hat Study Nelson aus meiner Sicht jede Reiseorganisation wirklich übertroffen. Auf jeden Fall kann ich Auszeit Neuseeland für jeden weiterempfehlen, der gern an das andere Ende der Welt reisen möchte.

LIVE aus Neuseeland! Auszeit-Webinare

Lerne uns persönlich kennen, erfahre noch mehr über unsere Programme und lass Dir alle Fragen zum Neuseeland Sabbatical beantworten – natürlich kostenlos und unverbindlich. Alle Webinar-Termine findest Du bei unseren Infoveranstaltungen.

Ansprechpartner in Neuseeland

Auszeit Neuseeland Ansprechpartner Benny

Benny Horst

Auszeit Neuseeland Director - spricht Deutsch und Englisch
Telefon:+64 (0)3 929 5645

Termine/Anmeldung

Eine Anmeldung zum Neuseeland Sabbatical ist das ganze Jahr über möglich, sollte jedoch möglichst frühzeitig (mindestens 3-4 Monate) vor der geplanten Abreise erfolgen.

Auszeit Neuseeland Logo
Auszeit Neuseeland Infoveranstaltung

TIPP VON BENNY, UNSEREM EXPERTEN VOR ORT

„Wir haben bereits viele Teilnehmer bei der Umsetzung eines Sabbaticals unterstützt: Manche nutzten Zeit zwischen zwei Jobs, andere die Chance vor der Besetzung einer neuen Position und einige eine auftragsschwache Phase, um in Neuseeland ausgiebig zu reisen (z.B. mit dem Mietwagen), sich sozial zu engagieren (z.B. durch ein Praktikum in einem Kindergarten) und sich beruflich (z.B. durch einen Sprachkurs) oder privat (z.B in einem Segelkurs) weiterzubilden. Gerne stellen wir ein individuelles Sabbatical in Neuseeland zusammen.“