Reisen nach und in Neuseeland trotz Coronavirus?

In diesem Neuseeland Corona Blogbeitrag möchten wir sachlich darüber informieren, wie die Coronavirus Pandemie in Neuseeland bisher verlaufen ist. Wir geben einen Überblick zur aktuellen Lage und detaillieren, wie Reisen nach Neuseeland wieder möglich sind. Als erfahrene, deutschsprachige Agentur vor Ort verfügen wir dazu über sehr gute Kontakte, Quellen und Hintergrundinformationen.

Bleibe mit uns über die Covid-19 Entwicklungen in Neuseeland auf dem Laufenden

  • Schau immer wieder hier in unserem regelmäßig aktualisierten Blog vorbei!
  • Folge uns auf Instagram!
  • Abonniere unseren Newsletter! (bitte etwas Geduld, das Formular lädt ein paar Sekunden)

Verlauf der Coronavirus Pandemie in Neuseeland

Neuseeland verzeichnete im internationalen Vergleich nur sehr wenige Covid-19-Erkrankungen und Todesfälle. Die aktuellen Zahlen und weitere Informationen der neuseeländischen Regierung findest Du hier: https://covid19.govt.nz/

Beginn der Pandemie und erste Eliminierung

Die ersten Covid-19-Fälle gab es in Neuseeland im Februar und März 2020. Sehr schnell entschied sich die neuseeländische Regierung für die Schließung der Grenzen und beschloss ein vierstufiges „Alert Level“-System. Eine Übersicht zu den neuseeländischen Alert Levels und deren Einschränkungen gibt es hier: https://covid19.govt.nz/alert-system/covid-19-alert-system/

Bereits ab Ende März 2020 gab es einen sehr strengen, 5-wöchigen Lockdown. Dieser ermöglichte die sukzessive Eliminierung von Covid-19 in Neuseeland. Bereits am 07.06.2020 gab es in Neuseeland keine an Covid-19 erkrankten Personen mehr! Neuseeland wurde damit das erste Land weltweit, das nach einem bedeutenden Ausbruch Covid-19-frei wurde! Wir genossen hier in Neuseeland dann lange ein fast uneingeschränktes, normales Alltagsleben.

Erneuter Ausbruch in Auckland

Nach etlichen Monaten ohne Coronaerkrankungen innerhalb Neuseelands wurden am 14.02.2021 in Auckland zunächst drei neue Fälle bekannt, die keinerlei Verbindung zu den Fällen an der Grenze zu haben schienen. Die neuseeländische Regierung rief sofort das Level 3 für Auckland und Level 2 für den Rest Neuseelands aus. So bekam man den erneuten kleinen Covid-19-Ausbruch zunächst schnell in den Griff. Ganz Neuseeland kehrte nach wenigen Tagen zurück ins Level 1.

Allerdings wurden dann einige weitere Fälle bekannt, so dass die neuseeländische Regierung sich gezwungen sah, wieder Level 3 für Auckland und Level 2 für den Rest Neuseelands auszurufen. Schnell bekam man jedoch auch diesen neuen Covid-19-Ausbruch unter Kontrolle.

An Delta vorbeigeschrammt

Am 23.06.2021 wurde in Wellington ein aus Australien eingereister Fall bekannt, der mit der Delta-Variante infiziert war. Die neuseeländische Regierung rief sofort das Level 2 für die Region Wellington aus, der Rest Neuseelands blieb im Level 1. Tausende mögliche Kontaktpersonen in Wellington wurden getestet. Man fand jedoch keine Ansteckungen, schien also knapp an einem Ausbruch vorbeigeschrammt zu sein.

Delta-Ausbruch in Auckland

Am 17.08.2021 wurde in Auckland ein mit der Delta-Variante infizierter Mann bestätigt, der keinerlei Verbindung zu Fällen an der Grenze zu haben scheint. Die neuseeländische Regierung rief sofort das Level 4, also einen strikten Lockdown für ganz Neuseeland aus, um den erneuten Covid-19-Ausbruch umgehend unter Kontrolle zu bringen. Während der Rest Neuseelands bereits am 08.09. auf das mit wenig Einschränkungen verbundene Level 2 gestuft wurde, verbrachte Auckland aufgrund nicht geringer werdender Fallzahlen insgesamt 107 Tage im Lockdown! Dieser wurde erst mit Einführung des Ampelsystems (siehe unten) aufgehoben.

Omikron-Ausbruch

Mehrere Wochen lang wurden zahlreiche mit der Omikron-Variante erkrankte Reisende (heimkehrende Neuseeländer) in den Quarantänehotels abgefangen. Am 23.01.2022 wurde jedoch eine mit Omikron infizierte Familie aus der Region Nelson/Tasman bekannt, die  keine erkenntliche Verbindung zu den Quarantänehotels hatten. Die Familie hatte unter anderem eine Hochzeit und eine Beerdigung in Auckland besucht. Entsprechend rief die Regierung umgehend das rote Level des Ampelsystems (siehe unten) für ganz Neuseeland aus und die Zahl der Omikron-Fälle in Neuseeland stieg zunächst täglich.

Inzwischen verzeichnet Neuseeland 5000 bis 8000 neue Fälle pro Tag und es gilt das orangene Level des Ampelsystems (siehe unten).

Quarantäne für heimkehrende Neuseeländer

Eine Million Neuseeländer lebte zu Beginn der Pandemie im Ausland. Das ist ein Sechstel aller Neuseeländer! Viele entschieden sich verständlicherweise, in ihr Corona-freies Heimatland zurückzukehren. Unter diesen heimkehrenden Neuseeländern wurden an der Grenze regelmäßig neue Covid-19-Erkrankte abgefangen.

Neuseeländischen Staatsbürgern war es natürlich erlaubt, jederzeit nach Neuseeland einzureisen. Bei Ankunft mussten sie in eine strikte, 14-tägige Quarantäne. Dafür hatte die neuseeländische Regierung zu Beginn der Pandemie Hotels in Quarantäneeinrichtungen umfunktioniert. Seit bestimmten Terminen in 2022 ist für geimpfte Einreisende inzwischen kein Aufenthalt in einem Quarantänehotel mehr notwendig, siehe weiter unten.

Auszeit Neuseeland Coronavirus Information

Covid-19-Impfungen in Neuseeland

Die neuseeländische Impfkampagne läuft gut: Mittlerweile sind über 80% aller Neuseeländer mind. zweimal mit dem Pfizer/Biontech-Impfstoff geimpft. Auch Booster-Kampagnen und Impfungen von Kindern laufen gut. Informationen und Statistiken zur Covid- Impfkampagne finden sich auf der Webseite des neuseeländischen Gesundheitsministeriums: https://www.health.govt.nz/our-work/diseases-and-conditions/covid-19-novel-coronavirus/covid-19-vaccines

Covid Ampelsystem in Neuseeland

Die neuseeländische Regierung musste spätestens Ende 2021/Anfang 2022 einsehen, dass man ein Covid-freies Neuseeland nicht ewig realisieren kann, zu ansteckend sind die neuen Virus-Varianten. Entsprechend hat die Regierung ein „Ampel-System“ ausgearbeitet, welches ein Leben mit Covid-19 regeln soll, siehe https://covid19.govt.nz/alert-levels-and-updates/covid-19-protection/. Dieses System trat am 02.12.2021 in Kraft.

Auszeit Neuseeland Corona

Ab wann dürfen Ausländer wieder nach Neuseeland einreisen?

Einreisebedingungen

Seit 01.08.2022 können vollständig geimpfte Personen OHNE Selbstisolation oder Aufenthalt im Quarantänehotel nach Neuseeland einreisen, darunter auch Halter von Working Holiday Visa, Studentenvisa und Besuchervisa.

Alle Einreisenden müssen jedoch folgende Anforderungen erfüllen:

  • Nachweis der vollständigen Impfung mit einem in Neuseeland anerkannten Impfstoff
  • Ausfüllen einer Online-Erklärung vor Abreise nach Neuseeland inkl. Angaben zum Impfnachweis, Testergebnis, Reiseroute und Aufenthaltsort in Neuseeland
  • bei Ankunft in Neuseeland erhalten Reisende am Flughafen 2 Rapid Antigen (Selbst-)Tests (RATs), die an den Tagen 0/1 und 5/6 nach der Einreise durchgeführt werden müssen

Ausführliche, offizielle Infos unter https://covid19.govt.nz/international-travel/reconnecting-new-zealand-to-the-world/ und https://covid19.govt.nz/international-travel/travel-to-new-zealand/

Achtung: Einreisebedingungen können sich ändern!

Unsere Empfehlungen an alle (Auszeit) Neuseeland-Interessenten

Seit die neuseeländischen Grenzen wieder geöffnet sind, ist das Interesse an unseren Programmen wieder sehr groß. Wir empfehlen deshalb dringend eine frühzeitige Anmeldung zu unseren Programmen!

Wir bieten die Möglichkeit einer kostenfreien Umbuchung. Ausführliche Infos in unserem Blogartikel Kostenfreie Umbuchung.

Noch Fragen zur Covid-19-Lage und Deiner Reise nach Neuseeland?

  • Nimm an einem unserer Webinare live aus Neuseeland teil. Webinar-Termine und Links zur Anmeldung findest Du auf unserer Infoveranstaltungen-Seite.

Was passiert bei einer Covid-Erkrankung während der Neuseelandreise?

Wer während der Neuseelandreise positiv auf COVID-19 getestet wird, muss sich 7 Tage lang selbst isolieren! Ausführliche, offizielle Informationen findest Du hier: https://covid19.health.nz/advice/travelling-new-zealand/self-isolation-traveller-requirements

Unterkunft zur Selbstisolation

Du musst umgehend eine Unterkunft finden, in der Du Dich selbst isolieren kannst. Wer sich nicht daran hält, kann mit einem Bußgeld belegt werden.

Die Unterkunft muss in Deiner Nähe sein und Du darfst Dir keine Gästeeinrichtungen (z.B. Gemeinschaftsküche oder -bad) mit anderen teilen. Gut eignen sich beispielsweise Motels, Hotels oder Wohnmobile. Öffentliche Verkehrsmittel (inkl. Flugzeug und Fähre) dürfen nicht benutzt werden, um zur Unterkunft der Selbstisolation in Neuseeland zu gelangen. Eine Fernreise, die eine Übernachtung erfordert, darf zur Unterkunft auch nicht unternommen werden. Für einen Umzug in enie Isolationsunterkunft darf privater Transport genutzt werden wenn es das eigene Fahrzeug ist, oder ein Mietfahrzeug mit kontaktloser Bezahlung und Abholung.

Alle Kosten, die mit der Buchung einer Unterkunft zur Selbstisolation während der Neuseelandreise und ggf. der ungeplanten Verlängerung des Neuseelandaufenthalts verbunden sind, müssen selbst getragen werden (ggf. übernimmt die Reiseversicherung).

Wer muss sich mit Dir isolieren

Jeder, der mit Dir kurz vor der nachgewiesenen Infektion ein Hotel oder Motelzimmer, Wohnmobil, Ferienhaus, eine WG etc. geteilt hat, ist ein Haushaltskontakt und muss sich ebenfalls 7 Tage lang isolieren. In Backpacker-Hostels müssen Personen, die nicht mit Dir reisen, nicht isoliert werden. Sie sollten aber auf Symptome achten und sich testen lassen, falls sich welche entwickeln. Personen, die in den letzten 90 Tagen selbst mit Covid infiziert waren, müssen sich nicht mit Dir selbst isolieren!

Ablauf und Ende der Selbstisolation

Auf der Webseite des neuseeländischen Gesundheitsministeriums findest Du zahlreiche Tipps zur Selbstisolation: https://covid19.health.nz/advice/i-have-covid-19/making-isolation-easier

Verpflegung kann kontaktlos von Freunden geliefert werden. Zahlreiche neuseeländische Restaurants und Supermärkte (Countdown, New World) bieten die Möglichkeit der Online-Bestellung und kontaktlosen Lieferung. Wer in der Selbsisolationsunterkunft eine Küche hat, kann auch eine Kochbox bestellen, z.B. bei Hello Fresh oder My Food Bag.

Nach 7 Tagen darfst Du die Selbstquarantäne in Neuseeland verlassen, selbst wenn weitere Covid-Tests noch positiv sind. Solltest Du nach 7 Tagen immer noch Symptome zeigen, verlängere die Selbstisolation bitte bis zu Deiner Genesung. Haushaltskontakte können ihre Isolation gleichzeitig mit Dir abschließen, solange ihr Tag-7-Test negativ ist und sie keine neuen oder sich verschlechternden Symptome haben. Wenn Haushaltskontakte positiv getestet werden, müssen sie ab dann eine 7-tägige Isolation beginnen.

Auszeit Neuseeland Covid-19

Hintergründe zu den neuseeländischen Einreisebeschränkungen

Der Unterschied zu Europa

In Europa ist und war das Reisen ja zu großen Teilen der Pandemie (eingeschränkt) möglich. Die Situation war in Neuseeland jedoch etwas komplexer: Alle europäischen Länder verzeichneten viele Covid-19-Erkrankungen, überall gab es starke Einschränkungen und Maßnahmen im öffentlichen Leben. Da machte es zwischen den einzelnen Ländern nicht so viel aus, dass die Grenzen geöffnet und Reisen erlaubt wurden.

Neuseeland war aber lange Zeit (außer an den Grenzen) Covid-19-frei. Wir durften hier ein uneingeschränktes Alltagsleben genießen. Das hatten sich die Neuseeländer durch strikte Lockdowns, die Schließung der Grenzen für Ausländer und große ökonomische Opfer hart verdient.

Neuseeland zwischen zwei Stühlen

Ungern wollten die Neuseeländer die wieder gewonnene Freiheit im Alltag für das Risiko aufgeben, dass Besucher Covid-19 wieder ins Land bringen. Andererseits sind Touristen und internationale Schüler/Studenten eine große Einkommensquelle für Neuseeland. So wankte die neuseeländische Politik und öffentliche Meinung lange zwischen zwei Standpunkten: Die Grenzen zumindest für Ausländer geschlossen halten, um möglichst Covid-19-frei zu bleiben, oder die Grenzen öffnen, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln.

Working Holiday Visum für Neuseeland schon genehmigt?

Einige unserer Teilnehmer und Interessenten hatten ihr Working Holiday Visum für Neuseeland bereits Anfang 2020 vor der Corona-Krise beantragt und genehmigt bekommen. Normalerweise hat man nach Ausstellung des Visums 12 Monate Zeit, nach Neuseeland zu reisen und das Visum „anzutreten“ (und kann sich dann wiederum max. 12 Monate in Neuseeland aufhalten). Wird das Neuseeland Working Holiday Visum nicht innerhalb von 12 Monaten angetreten, verfällt es normalerweise und kann nicht erneut beantragt werden.

Durch die ab Ende März 2020 geschlossenen Grenzen waren die 12 Monate zum Antritt des Visums allerdings für viele verstrichen – ohne dass eine Einreise überhaupt möglich war.

Die neuseeländische Visumsbehörde Immigration NZ hat verkündet, dass Personen, die zuvor ein Working Holiday Visum besaßen, es aber aufgrund der Covid-Einreisebeschränkungen nicht nutzen konnten, am 13.03.2022 ein neues Visum erhalten. Sie müssen innerhalb der folgenden sechs Monate (vor dem 13.09.2022) nach Neuseeland reisen, um das Visum anzutreten! Diese Personen erhielten am 14.03.2022 eine E-Mail von Immigration New Zealand mit der Mitteilung, dass ihnen ein neues Visum erteilt wurde.

Leider gibt es keine Working Holiday Visa für Neuseelandfans, die während der Zeit der geschlossenen Grenzen 31 wurden und das Working Holiday Visum so regulär nicht mehr beantragen können.

Wie betreut Auszeit Neuseeland Teilnehmer in der Coronakrise?

Wir möchten uns nicht zu sehr selbst auf die Schulter klopfen, aber in der Coronakrise bewies sich wieder einmal, welch großer Vorteil die Buchung mit einer erfahrenen Agentur vor Ort ist. Zu Beginn der Neuseeland Corona Krise haben wir Teilnehmer in Neuseeland (und ihre Angehörigen) täglich mit Updates versorgt. Wir haben Flüge für rückreisewillige Teilnehmer kurzfristig umgebucht, andere auf Rückholflieger der deutschen Bundesregierung gelotst, Unterkünfte während des Lockdowns organisiert, Rückerstattungen abgewickelt und sogar Teilnehmer in Quarantäne betreut.

Das Feedback einer Mutter: Ich möchte mich ganz herzlich bedanken für die Unterstützung in dieser schweren Zeit und die vielen Infos auch an die Eltern. Große Dankbarkeit und Respekt! Unsere Tochter ist seit 2 Wochen zu Hause in Deutschland und wir sind sehr froh, dass wir eure Unterstützung hatten. Vielen Dank dafür, wirklich! Gerade in dieser Zeit beweist es sich, wie gut eine Organisation arbeitet.
Ich werde euch weiter empfehlen, denn das war spitze!

Auszeit Neuseeland Work and Travel Corona

Benötigst Du weitere Infos zu den Covid-19-Entwicklungen und Deiner Neuseelandreise?