Au-pair in Neuseeland

Eine einzigartige Mischung aus Kinderbetreuung, Neuseelands Kultur, Leute und Natur kennenlernen, Englisch sprechen und Reisen ist das Au-pair Neuseeland Programm. Du solltest Spaß an der Kinderbetreuung haben und bereit sein, Arbeiten im Haushalt zu übernehmen. Als Austausch dafür erhältst Du echte Einblicke in das wahre „Kiwi-Leben“ und eine gemütliche Familienatmosphäre.

Bestaune die Schönheiten der neuseeländischen Natur, tauche tief in die Landeskultur ein, verbessere Dein Englisch, sammle Erfahrungen in der Arbeitswelt, verdiene Geld für die Reisekasse und genieße einfach Deine Freiheit.

Gemeinsam mit einer renommierten Au-pair Agentur organisieren wir Deinen Au-pair Aufenthalt in Neuseeland.

Unsere Leistungen

  • Zuverlässige Betreuung durch deutschsprachige Ansprechpartner vor Ort in Neuseeland – vor und während des gesamten Au-pair Neuseeland Aufenthaltes

Vor der Ankunft in Neuseeland:

  • Vermittlung in eine sorgfältig ausgewählte Gastfamilie, wobei die Entscheidung im gegenseitigen Einverständnis fällt
  • Auf Wunsch Buchung aller Flüge (internationale Flüge und Inlandsflüge) mit diversen Stopover-Möglichkeiten (Flugkosten nicht im Preis inbegriffen)
  • Angebot einer umfassenden Reiseversicherung (Kosten nicht im Preis inbegriffen)
  • Anleitung und Hilfestellung bei der Beantragung des Working Holiday Visums (durch unser Team in Deutschland; Visumsgebühr nicht im Preis inbegriffen)
  • Login zum exklusiven Auszeit Neuseeland-Teilnehmerbereich mit ausführlichen Informationen u.a.
    • zur Reisevorbereitung inkl. einer Reise-Checkliste
    • zum Leben in Neuseeland allgemein
    • zu Deiner Rundreise durch Neuseeland
    • zum Autokauf, -fahren und -verkauf in Neuseeland
    • zum Leben bei einer neuseeländischen Gastfamilie

Nach der Ankunft in Neuseeland:

  • Abholung vom Flughafen durch Deine Gastfamilie
  • Verpflegung, Unterbringung im eigenen Zimmer und Taschengeld bei der Gastfamilie in Neuseeland
  • Au-pair NZ Willkommen-Infopaket inkl. Handy SIM-Karte  (Mini-, Micro- oder Nano-SIM möglich)
  • Einführungsgespräch (telefonisch falls Du nicht in Nelson platziert wirst) inkl. Infos und Anleitung zu:
    • Eröffnung eines Bankkontos inkl. Bankkarte
    • Beantragung der Steuernummer
  • Brief- und Paketnachsendung innerhalb Neuseelands (Portokosten nicht im Preis inbegriffen)
  • Kostenlose Gepäckaufbewahrung (im Büro in Nelson)
  • 24-Stunden-Notruf-Hotline
  • Newsletter mit Freizeitangeboten und Infos zum Reisen in Neuseeland
  • Ausführliche Beratung bei der Planung Deiner Neuseeland Rundreise
  • Au-Pair Neuseeland Teilnahmezertifikat

Preis

490 Euro

Voraussetzungen, Visum, Tipps

  • Alter zwischen 18 und 30 Jahren
  • Aufenthaltsdauer zwischen 3 und 12 Monate
  • Flüge sollten erst nach Platzierung in einer Familie gebucht werden
  • WICHTIG: die Platzierung erfolgt oft sehr kurzfristig (2 bis 4 Wochen vor Programmbeginn), Auszeit Neuseeland kann keine Garantie für eine erfolgreiche Platzierung geben
  • Erfahrungen in der Kinderbetreuung, nachgewiesen durch 3 englische Referenzen nicht verwandter Personen
  • 2 englische Charakterreferenzen (z.B. von einem Lehrer oder einem Nachbarn)
  • internationaler Führerschein notwendig
  • gute Englischkenntnisse: Wir bieten Dir die Möglichkeit, zu Beginn des Au-pair in Neuseeland an einem mehrwöchigen Neuseeland Sprachkurs teilzunehmen.
  • guter Gesundheitszustand, polizeiliches Führungszeugnis
  • Neuseeland Auslandskrankenversicherung für den gesamten Aufenthalt

Für die Teilnahme an unserem Au-pair Neuseeland Modul benötigen deutsche, österreichische und italienische Staatsbürger ein sogenanntes Working Holiday Visum. Um ein solches Visum beantragen zu können, müssen laut der neuseeländischen Einwanderungsbehörde Immigration New Zealand folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Deutsche, österreichische oder italienische Staatsbürgerschaft (Österreichern steht jährlich allerdings nur eine begrenzte Anzahl von Working Holiday Visa für Neuseeland zur Verfügung – weitere Infos und mögliche Staatsbürgerschaften unter www.immigration.govt.nz)
  • Ein Reisepass, der bei Beantragung des Working Holiday Visums für Neuseeland noch bis mindestens 3 Monate nach Ende des geplanten Neuseelandaufenthalts gültig sein muss
  • Alter zwischen 18 und 30 Jahren bei Beantragung des Visums
  • Keine Kinder mit nach Neuseeland bringen
  • Bei Einreise nach Neuseeland mindestens 4.200,- NZ-Dollar sowie ein Rückflugticket (oder ausreichend zusätzliche finanzielle Mittel, um ein solches kaufen zu können) vorweisen können
  • Die Anforderungen von Immigration NZ bzgl. Gesundheit und Charakter erfüllen
  • Eine Auslandskrankenversicherung für die Dauer des gesamten Aufenthalts abgeschlossen haben
  • Primär zum Reisen nach Neuseeland kommen, nur sekundär zum Arbeiten oder Studieren
  • Das Working Holiday zuvor noch nicht beansprucht haben (Die Ausstellung des Working Holiday Visum Neuseeland erfolgt nur einmal im Leben.
  • Das Working Holiday Visum Neuseeland ist ab dem Tag der Einreise 12 Monate gültig (für Österreicher 6 Monate), jedoch ist innerhalb dieser Zeit eine mehrfache Ein- u. Ausreise möglich.
  • Die Anreise nach Neuseeland muss innerhalb von 12 Monaten nach der Beantragung des Working Holiday Visa Neuseeland erfolgen, ist also noch mit 31 Jahren möglich.

Bitte beachte: Alle Angaben zum Working Holiday Visum sind durch unser Team in Deutschland ohne Anspruch auf Richtig- und Vollständigkeit erstellt. Detaillierte Infos unter www.immigration.govt.nz

Kindergeld: In Deutschland wird Kindergeld weiterbezahlt, wenn der Auslandsaufenthalt der Aus- und Weiterbildung dient, was bei Praktika, Freiwilligendienst und Auslandssemestern der Fall ist, bei Work & Travel, Au-pair, Demi-pair und Reisen leider nicht. Dies ist allerdings im Einzelfall mit den zuständigen Behörden zu klären.

Aufbau eines Spenderkreises: Es finden sich leider keine Stiftungen oder freien Organisationen, die Work & Travel, Au-pair, Demi-pair und Reisen in Neuseeland bezuschussen. Dies bedeutet aber nicht, dass Du auf finanzielle Unterstützung verzichten musst. Durch den Aufbau eines privaten Spenderkreises, für den Du zum Beispiel Freunde, Verwandte, Personen des öffentlichen Lebens (Lokalpolitiker), aber  auch örtliche Unternehmen und Institutionen (Kirche, Vereine etc.) gewinnen kannst, sicherst Du Dir ein monatliches Einkommen. Beim Aufbau eines solchen Spenderkreises sind Deinem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt.

Video

Dieses Video – mit zahlreichen Clips unserer Teilnehmer – zeigt Dir eine mögliche Auszeit in Neuseeland (am Beispiel unseres Work and Travel-Moduls – bei einem Au-pair-Aufenthalt unterscheidet sich der Ablauf natürlich etwas).

Erfahrungsberichte

Als Au pair verbrachte ich die aufregendsten 10 Monate meines Lebens am schönsten Ende der Welt – Neuseeland.

Mir wurde eine Familie mit drei Kindern zwischen 4 und 10 Jahren vermittelt. Ich habe 40 Stunden pro Woche gearbeitet. Meine Aufgaben waren hauptsächlich, die Kinder zur Schule zu bringen und abzuholen, mit ihnen den Nachmittag zu gestalten, abends zu kochen, mit dem Hund raus zu gehen und natürlich auch Arbeiten im Haushalt.

Bei schönem Wetter haben wir viel Zeit auf dem Spielplatz oder im Skatepark verbracht und uns oft mit anderen Au pairs und deren Kindern getroffen. Das war besonders schön, da sich die Kinder gut verstanden haben und miteinander spielen konnten und wir Au pairs uns über unseren Alltag und Pläne für das Wochenende austauschen konnten. Die Zeit mit den Kindern war zwar nicht immer einfach – so gab es immer mal wieder Streit oder Probleme, die man lösen und bei denen man Verantwortung übernehmen musste – doch ich habe dadurch viel gelernt und Erfahrungen gesammelt, die ich nicht missen möchte. Die schönen Momente mit den Kids überwiegen und ich habe sie so lieb gewonnen, dass ich sie jetzt sehr vermisse.

Meine Arbeitszeiten waren klar geregelt, so dass ich abends und am Wochenende immer Freunde treffen oder Ausflüge in die wunderschöne Umgebung machen konnte. Meine Au pair-Familie hat mir einerseits das nötige Vertrauen und Freiheiten im Umgang mit den Kindern gewährt, andererseits mich aber auch voll unterstützt und versucht, mir eine tolle Zeit in Neuseeland zu ermöglichen. Ich wurde vom ersten Tag an integriert und immer zu Familienausflügen am Wochenende eingeladen.

In den 10 Monaten habe ich natürlich einige Reisen in Neuseeland und nach Fidschi unternommen. Neuseeland und Fidschi bieten atemberaubende Landschaften, verrückte Aktivitäten und viele Möglichkeiten, sich seine Träume zu erfüllen.

Die gesamte Zeit über wurde ich durch das Auszeit-Team und besonders durch meine Ansprechpartnerin Liz super betreut. Liz hat mir bei der Vorbereitung auf meine Zeit im Ausland geholfen und mir eine wundervolle Familie vermittelt. Sie hatte immer ein offenes Ohr für mich und mich regelmäßig gefragt, wie es mir geht. Ich habe außerdem jeden Monat eine Mail erhalten mit hilfreichen Tipps, was mit den Kindern unternommen werden kann.

Ich heiße Anna und komme aus Essen im Ruhrgebiet. Nachdem ich 2016 mein Abitur gemacht habe, habe ich mich entschieden mit 18 Jahren ans andere Ende der Welt zu reisen, um dort ein Au Pair zu sein. Mir ist die Welt einfach zu groß, um direkt mit dem Studieren anzufangen und ich dachte, so eine Chance bekomme ich selten wieder.

Für mich war schon seit langer Zeit klar, dass ich gerne als Au Pair arbeiten wollte, da mir Arbeit mit Kindern viel Spaß macht und ich darin auch einige Erfahrung habe. Zusätzlich ist es eine sichere Art, in ein neues Land zu reisen, da man durch die Gastfamilie und einen festen Wohnort doch sehr behütet ist. Ich habe südlich von Auckland gewohnt, ca. eine Stunde mit dem Zug vom Zentrum entfernt. Die drei Kinder, auf die ich aufgepasst habe, sind 2, 4 und 6 Jahre alt.

Mein Tagesablauf sah wie folgt aus: Wenn meine Gastmama sich gegen halb 8 auf den Weg zur Arbeit gemacht hat, fing für mich die Arbeit an. Dann waren meine ersten Aufgaben: Lunchboxes für die Kinder machen, Anziehen, Zähne putzen und ab zur Schule. Danach bin ich an manchen Tagen der Woche mit den kleinen Kindern zum Playcenter gefahren. Manchmal sind wir zuhause geblieben und z.B. zum Spielplatz gegangen. Dann wurde erst mal viel gespielt, wobei nebenbei natürlich auch immer noch einiges an Haushaltsarbeit wie Wäsche, Staubsaugen oder Spülen auf dem Programm stand. Um 15 hat der Große dann Schule aus und danach wurden Hausaufgaben gemacht und gespielt, bis so zwischen 17 und 18 Uhr, bis meine Gastmama wieder nach Hause kam. Dadurch, dass mein Gastvater von Zuhause gearbeitet hat, war nie klar, wann er wie da ist oder doch losmuss, insofern waren meine Arbeitszeiten ähnlich denen der Mutter.

Das Tolle am Au Pair sein ist, dass man am Wochenende Zeit hat und viele Gleichgesinnte findet, um Trips zu den verschiedensten Orten zu machen. Insofern habe ich schon viel von der Nordinsel gesehen und war schon in New Plymouth, in Gisborne, Rotorua und am nördlichsten Punkt Neuseelands. Dieser ist einer der tollsten Orte an denen ich war und definitiv einen Besuch wert!

Nach Neuseeland gekommen bin ich, da ich gerne ein anderes Land genauer entdecken wollte und zwar eins, in das man nicht so häufig kommt. Zusätzlich ist dieses Land so wunderschön und einer der tollsten Orte für Reisende. Ein weiterer Grund nach Neuseeland zu kommen war, dass ich meine mündlichen Sprachkenntnisse durch Gespräche mit Muttersprachlern verbessern wollte. In der Schule lag der Fokus mehr auf dem schriftlichen Englisch.

Durch die Beratung von Auszeit Neuseeland habe ich mich allerdings auch entschieden nach meinem Au Pair Aufenthalt noch Work & Travel zu machen. Ich habe aber jetzt noch bis Juni Zeit, um beide Inseln zu bereisen und ein bisschen zu arbeiten, darauf freue ich mich schon sehr!

Ein Tipp ist: Habt keine Angst aus dem Gewohnten auszubrechen. Neuseeland ist ein super Ort, um mit dem Reisen anzufangen, denn es ist sehr sicher und man trifft überall Menschen, die einen ähnlichen Plan haben. Zusätzlich sind die Kiwis ein so freundliches und hilfsbereites Volk, dass man eigentlich gar nicht verloren sein kann!

Noch eine kleine Werbung in eigener Sache: Ich schreibe über meinen Aufenthalt in Neuseeland einen Blog, indem ich alle meine Erlebnisse festhalte. Wenn Euch interessiert, was ich alles erlebt habe, dann schaut auf www.annahautab.auslandsblog.de vorbei.

Ansprechpartnerin in Neuseeland

Liz Schmidt

Auszeit Neuseeland Koordinatorin - spricht Deutsch und Englisch
Tel.: +64 (0)3 546 6338
Skype: auszeit_5

Termine/Anmeldung

Die Anmeldung für das Au-pair Programm in Neuseeland ist ganzjährig möglich. Du solltest Dich jedoch möglichst frühzeitig bewerben, spätestens bis drei Monate vor dem gewünschten Starttermin. Dann können wir einen auf Deine Wünsche und Anforderungen zugeschnittenen Au-pair Platz suchen. Zudem benötigst Du etwas Zeit zum Zusammenstellen Deiner Bewerbungsunterlagen für Dein Au-pair in Neuseeland.

Auszeit Neuseeland Logo
Auszeit Neuseeland Infoveranstaltung

STEUERRÜCKERSTATTUNG FÜR AU-PAIRS